Über Go Crazy MTB-Reisen

Mountainbiken  |  e-Biken |  MTB-Enduro



Erbarmen, zu spät, die Hessen...


1994 etablierte Go Crazy den größten, regelmäßigen Biketreff in Hessen. Bis zu 120 Mountainbiker*innen trafen sich jede Woche zum kollektiven Frohsinn. 1997 starteten die ersten MTB Alpenüberquerungen unter mitteldeutscher Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt war Go Crazy für einige Mitbewerber nur ein lokales Problem. Doch die Bike-Magazine wurden auf die Aktivitäten der mountainbikenden Hessen in den Alpen aufmerksam. Immer öfter gab es über den Veranstalter nördlich von Bayern etwas zu lesen. Dieser war mit sichtbarem Erfolg in die gut besetzte Domäne der Bayern eingebrochen. Den Ritterschlag zum Thema „organisierte MTB-Alpencross“ erhielt Go Crazy Ende 2005. Europas auflagestärkstes Fachmagazin „bike" höchstselbst führte das Schwert und die Feder. Verschiedene Redakteure des Magazins nahmen inkognito an 5 MTB Transalp-Touren bekannter Veranstalter teil, u.a. Alps, BikeAlpin und Ulps. Akribisch wurde notiert, verglichen und bewertet. Die gemachten Erfahrungen wurden ausführlich in eigenen Artikeln gegenübergestellt. Go Crazy erreichte bei der Gesamtbewertung als einziger Proband die volle Punktzahl. Voilà



Go Crazy Teilnehmer*innen:


Die Zeiten in denen sich das Teilnehmerfeld überwiegend aus Hessen zusammensetzte sind lange vorbei. Zu den Biker*innen aus dem gesamten Bundesgebiet gesellen sich solche aus den direkten europäischen Nachbarländern. Auch aus Übersee, u.a. Amerika, Neuseeland und Südafrika kommen Mountainbiker*innen. Bei Go Crazy dominiert das sportlich, freundliche Du. Unsere Teilnehmer schätzen die ungezwungene und familiäre Atmosphäre. Oft entstehen auf den e*MTB-Transalps oder MTB-Urlauben Freundschaften, die auch lange nach der Tour noch gepflegt werden. Erfreulich auch die spürbar steigende Zahl an alpenüberquerenden Bikerinnen. Bei den mediterranen e*MTB-Reisen liegt der Frauenanteil meist bei 50%. Unsere e*MTB AlpenCrosser*innen sind selten jünger als 25 und selten reifer als 65. Im Kern fühlen sich Biker*innen zwischen Anfang 30 bis Ende 50 bei Go Crazy zu Hause. Nette und bemerkenswerte Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.



MTB-Guides und Fahrtechnik-Trainer:


Heute zählen etwa 20 MTB-Guides aus dem gesamten Bundesgebiet zum Team. Verstärkt werden sie saisonal durch Kollegen aus Österreich und der Schweiz. Die Auswahl erfolgt sorgfältig und setzt eine Ausbildung als MTB-Guide oder jahrelange Transalp-Erfahrung voraus. Zum Einsatz kommen Touren-Guides erst nachdem sie die jeweilige MTB Transalp-Route anhand von Kartenmaterial eigenständig abgefahren sind. Jedes Frühjahr vor Saisonstart findet sich das Guide-Team zu einem Fortbildungswochenende zusammen. Neben dem obligatorischen 1.Hilfe-Fresh-Up mit dem DRK und dem alpinen Notfall-Management, stehen weitere relevante Themen und Praxisübungen auf dem Programm. Der Erfolg gibt uns recht. In den Reisebewertungsbögen schneidet unser Führungspersonal hervorragend ab. Und ja, wir stehen zu unseren von vielen Mitbewerbern belächelten „Hobby-Guides“. Unsere Touren-Guides müssen mit den Tourführungen nicht ihre Brötchen verdienen. Die Begeisterung für diesen Sport, die Berge und der Spaß an der besonderen Aufgabe sind ihre Motivation. Go Crazy Guides führen nur so viele Touren im Jahr wie sie selbst Spaß daran haben. Genau das ist der Unterschied. Sie fiebern ihren Einsätzen entgegen wie unsere Gäste ihrem Urlaub. So springt der Funke schnell über und der gemeinsame Nenner ist bald gefunden; die Freude am Mountainbiken und die besondere Faszination der Berge. Here we go….



Anno 1995:


Bei Firmengründung 1995 blickte Mike auf 13 Jahre Tourismus-Praxis zurück. Der gelernte Kaufmann tourte als Windsurf- und Snowboard-Instruktor durch die Welt. Es folgten viele Jahre als Rundreiseleiter für große Trekking und Abenteuerreise-Veranstalter. Schon damals war er in die Entwicklung neuer Reise-Produkte involviert. Diese Erfahrungen und Kontakte erleichterten den Start als Spezialveranstalter in einer Nische die bereits 1995 prall besetzt war. Die etablierten Veranstalter, nebst ihrer auflagestarken und meinungsbildenden Magazin-Lobby, schienen übermächtig. Mit großem persönlichem Engagement und einer Vision ging es langsam voran. Heute verbreiten etwa 20 MTB-Guides und Fahrtechnik-Trainer die frohe Botschaft von Go Crazy.

Deine MTB-Guides



Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Kerstin
Jahrgang: 1967
Beruf: Selbstständige Kosmetikerin
Bei Go Crazy seit: 2019
Einsatzgebiete: Transalp Südtirol, Tourenwoche Elba, Tourenwoche Toskana, Tourenwoche Provence, Fahrtechnik Taunus
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Nicole
Jahrgang: 1968
Beruf: Go Crazy Office
Qualifikation: MTB-Guide BDR/DIMB
Bei Go Crazy seit: 2000
Beschreibung: Als Hoteldisponentin ist sie verantwortlich für die Auswahl und Reservierung der zahlreichen Unterkünfte. In ihren Aufgabenbereich fallen ebenfalls die Organisation der zahlreichen Gepäcktransporte und Rücktransfers. Im Guide-Trikot ist die Transalp-Challenge-Finisherin leider nicht mehr zu erleben.
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Sven
Jahrgang: 1969
Beruf: Elektrokonstrukteur
Qualifikation: DSV-Ski-Instructor
Bei Go Crazy seit: 2006
Einsatzgebiete: Transalp HighFive, TransDolomiti, Dolomiti Panoramica, TransTessin, Transalp Classico
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Willi
Jahrgang: 1964
Beruf: IT Systemmanager
Bei Go Crazy seit: 2008
Einsatzgebiete: TransAlp Classico
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Norbert
Jahrgang: 1964
Beruf: Maschinenbauingenieur
Qualifikation: DAV MTB-Guide
Bei Go Crazy seit: 2011
Einsatzgebiete: TransDolomiti, Dolomiti Hüttentour, TransTessin, Tessin Hüttentour, Transalp Go West, Transalp Classico
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Stefan
Jahrgang: 1965
Bei Go Crazy seit: 2011
Einsatzgebiete: Enduro Transalp XL, Enduro Trail-Week Finale Ligure, Enduro Trailride Pfälzerwald, Fahrtechnik Taunus & Pfälzerwald
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Tim
Jahrgang: 1964
Beruf: Technischer Leiter
Bei Go Crazy seit: 2011
Einsatzgebiete: Transalp Classico, Transalp Go West
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Christian
Jahrgang: 1982
Beruf: Selbststänndig, Baufinanzierungen
Bei Go Crazy seit: 2012
Einsatzgebiete: Enduro-Trailride Dolomiti , Enduro Transalp 3-Seen, Enduro Transalp XL, Enduro-Week Finale Ligure, Enduro-Weekend Pfälzerwald, Enduro-Fahrtechnik
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Steffen
Jahrgang: 1979
Qualifikation: MTB-Guide (Bikepro)
Bei Go Crazy seit: 2013
Einsatzgebiete: TransDolomiti, TransSüdtirol, Fahrtechnik Taunus
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Wolfgang
Jahrgang: 1969
Beruf: Staatl. gepr. Machinenbautechniker
Qualifikation: MTB-Guide BDR/DIMB, Freeride-Guide
Bei Go Crazy seit: 2004
Einsatzgebiete: Dolomiti-Panoramica, Enduro-Trailride Dolomiti, Enduro Transalp 3-Seen, Enduro Bike-Camp Vinschgau, Fahrtechnik-Trainer
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Reiner
Jahrgang: 1961
Beruf: Elektromeister
Bei Go Crazy seit: 2019
Einsatzgebiete: TransAlp Classico
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Benjamin
Jahrgang: 1987
Beruf: Betriebswirt
Bei Go Crazy seit: 2019
Einsatzgebiete: Transalp HighFive, Transalp Go West
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Axel
Jahrgang: 1964
Beruf: Privatier
Bei Go Crazy seit: 2021
Einsatzgebiete: Transalp Classico, e-MTB Transalp Classico, Tourenwoche Elba
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Christian
Jahrgang: 1960
Beruf: Privatier
Bei Go Crazy seit: 2020
Einsatzgebiete: Transalp Classico
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Ben
Jahrgang: 1991
Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Bei Go Crazy seit: 2021
Einsatzgebiete: Fahrtechnik Taunus
Go Crazy MTB-Touren Guide
Name: Mike
Jahrgang: 1960
Beruf: Chef
Qualifikation: Sport Mental Coach
Bei Go Crazy seit: 1995
Beschreibung: Der gelernte Kaufmann ist seit dem 22ten Lebensjahr im Sporttourismus. Nach vielen aktiven Transalp Jahren und Bike-Tourenwochen im Süden Europas wirkt er heute meist im Hintergrund. Im Office ist er Ansprechpartner in Sachen Touren und Fahrtechnik. Wann immer möglich erkundet er neue Routen und Reviere. Als lizenzierter Sport-Mental-Coach leitet er die Fahrtechnik-Schule im Taunus und gibt viele Kurse.
Einsatzgebiete: Mike kennt alle Transalps und Tourenwochen. Viele davon hat er selbst ausgearbeitet. Im Guide-Trikot ist Mike regelmäßig auf Elba und in der Toskana anzutreffen. Als begeisterter Singletrailer natürlich auch gern bei den Enduro-Trailrides.